Revolution im Mobilfunk – Echte Flatrate ohne Drosselung

Flatrate ohne DrosselungMobilfunktarife mit Flatrate ohne Drosselung revolutionieren den Mobilfunkmarkt. Nachdem Innovationen im Mobilfunkbereich in den letzten Jahren eher spärlich gesät waren, kommt nun frischer Wind in das Portfolio von Telekom, Vodafone und o2. Wir vergleichen diese Angebote und zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile.Eine echte Flatrate ohne Drosselung, also ein Tarif mit einem unbegrenzten Datenvolumen, wurde bis vor kurzem von keinem Netzbetreiber angeboten. Bei allen Mobilfunktarifen wurde nach einem bestimmten Verbrauch die Geschwindigkeit gedrosselt. Mit der gedrosselten Geschwindigkeit - je nach Anbieter zwischen 16 und 64 kBit/s - ist ein mobiles Arbeiten jenseits von E-Mail schlicht unmöglich. In den letzten Monaten sind allerdings einige Angebote auf den Markt gekommen, die entweder die Drossel komplett aufheben oder die Geschwindigkeit auf ein erträgliches Maß begrenzen.

Der Vorreiter - Telekom

Einigermaßen überraschend ist Telekom der erste Anbieter, der eine Flatrate ohne Drosselung und komplett ohne Volumenbeschränkung anbietet. Mit Magenta Mobil Premium Business XL bieten die Bonner Internet mit LTE-Geschwindigkeit und unbegrenzten Inklusivvolumen. Wie auch schon bei anderen Premium-Tarifen hat der Kunde ein Anrecht auf ein neues Endgerät alle 12 Monate.Die Daten,- SMS- und Sprachflat kann in Deutschland sowie auf Reisen in Europa, USA, Kanada und der Türkei genutzt werden. Bemerkenswert: zwei MultiSIMs sind ohne Aufpreis enthalten und können z.B. in einem Tablet und einem Laptop genutzt werden.Magenta Mobil Premium Business XL wird für Neukunden für monatlich € 168,03 angeboten.

Flatrate mit Handbremse - o2

o2 free businessMit o2 Free Business geht o2 einen etwas anderen Weg als Telekom. Anstatt eine Flatrate ohne Drosselung anzubieten und so die Beschränkung des Datenvolumens komplett aufzuheben, begrenzen die Münchner bei Erreichen des Inklusivvolumens die Geschwindigkeit lediglich auf 1 MBit/s. Weiterhin bucht sich das Smartphone in das 3G- anstatt ins LTE-Netz ein.Eine EU-Flat für Telefonate aus dem europäischen Ausland sowie 1.000 Roaming-SMS pro Monat sind enthalten. Für die Datennutzung in der EU steht ein Volumen von 1 GB zur Verfügung.Je nach enthaltenem Highspeed-Volumen kostet o2 Free Business zwischen € 20,- (1 GB LTE Geschwindigkeit) und € 50 (12 GB im 4G-Netz). Ein Endgerät gibt es bei o2 Free Business für einen monatlichen Aufpreis von € 15,- dazu.

Der letzte im Bunde - Vodafone

Vodafone Black Business+ lehnt sich stark an den Mitbewerber Telekom an. Auch in diesem Angebot gelten die Flatrates für Daten, Sprache und SMS neben Deutschland auch in Europa, USA, Kanada und der Türkei. Ein neues Endgerät gibt es alle 12 Monate, zwei UltraCards können kostenfrei zugebucht werden.Mehrwert im Vergleich zu Telekom Magenta Mobil Premium Business XL: mit der International Flat sind auch Sprache und SMS von Deutschland nach Europa, in die Türkei, USA und Kanada kostenfrei.Vodafone Black Business+ kostet pro Monat € 169,95 und orientiert sich somit auch beim Preis an den Bonnern.

Echte Flatrate ohne Drosselung nur bei Telekom und Vodafone

Eine echte Flatrate komplett ohne Datendrossel gibt es aktuell nur bei Telekom und Vodafone. Wem allerdings knapp € 170,- pro Monat zu viel sind, der bekommt mit o2 Free Business eine interessante Alternative. Auch wenn hier das Datenvolumen nicht komplett unbegrenzt ist, ermöglicht die Drosselung auf 1 MBit/s zumindest noch ein mobiles Arbeiten mit E-Mail, Surfen, Whats App und Co..Sie möchten Ihre Tarife optimieren? Sie sind sich nicht sicher, welcher Tarif der richtige für Sie ist? Dann kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne kompetent und unabhängig! 
Posted in Mobilfunk and tagged , , , , , , , , .

Alexander Wick

Seit 20 Jahren beschäftige ich mich mit Trends im ITK-Bereich für Business Kunden. Nutzen Sie meine Expertise und Erfahrung und lassen Sie sich bei der Auswahl geeigneter Technologien und Lösungen für Ihr Unternehmen unterstützen. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.