Kundengewinnung: Erfolgreich mit Micro Moments

Micro MomentsKönnen Sie sich noch daran erinnern, als an Ihrer Haustüre geklingelt wurde, um Ihnen etwas zu verkaufen? Heute würde man in so einer Situation eher genervt reagieren und sofort wieder die Türe schließen. Die Zeiten der klassischen Kundengewinnung sind vorbei, darauf sind wir bereits in unserem letzten Blog-Beitrag näher eingegangen. Doch wie kann man in Zeiten, in denen Menschen eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne als ein Goldfisch haben, überhaupt noch Kunden gewinnen? In so genannten Micro Moments steckt das Potential, mögliche Interessenten im richtigen Moment anzusprechen und langfristig zu Kunden zu machen.

Die mobile Revolution

Smartphones haben unser Leben nachhaltig geändert. Und so haben sich auch die Erwartungen der Menschen an Unternehmen geändert. Relevante Informationen müssen immer und überall zur Verfügung stehen. Wir handeln oftmals impulsiv und benutzen das Smartphone öfters als jeden anderen Gegenstand in unserem Alltag. 82% der Smartphone-Nutzer greifen zu ihrem Smartphone, wenn sie eine Kaufentscheidung im Geschäft treffen. Die “mobile Revolution” beeinflusst somit mittlerweile auch den stationären Handel. Kein Wunder, dass selbst große Supermarktketten auf die digitale Transformation aufspringen.

Der richtige Moment zählt

Wenn wir auf der Suche sind, wie ein Problem zu lösen ist, wenden wir uns heute eher an YouTube oder Google als unsere Mitmenschen. Im Handumdrehen stehen uns zu fast allen Fragen des Lebens Antworten in Video- und Textform bereit. Als Unternehmen gilt es, in derartigen Momenten präsent zu sein und die richtigen Antworten zu liefern. In diesen Micro Moments sind Menschen offener für Informationen und es besteht ein kostbares Fenster, um aus ihnen loyale Kunden zu machen. Man hat in diesen Momenten die virtuelle Türe in das Wohnzimmer der Menschen geöffnet.

Bedürfnisse verstehen

Bevor man sich als Unternehmen auf diese Momente stürzt, sollte man zunächst die Bedürfnisse der Zielgruppen verstehen. Während man im richtigen Moment loyale Kunden gewinnen kann, kann sich eine Präsenz im falschen Moment stark negativ auswirken. Stellen Sie sich vor, sie suchen im Notfall nach einer lebensnotwendigen Information und bekommen dann Werbung für ein Abnehmprogramm. Unpassender kann Werbung wohl nicht sein.

Micro MomentsRelevant, hilfreich und schnell sein

Hat man die richtigen Momente gewählt, in denen man die eigene Zielgruppe gut erreichen kann, sollte man zu diesen Zeitpunkten auch hilfreiche Informationen zur Verfügung stellen. Das bedeutet auch, dass die Information einfach zugänglich sein sollte. Wenn jemand nach dem günstigsten Preis für ein Produkt sucht, dann möchte diese Person auch umgehend sämtliche Preise sehen und sich nicht durch mehrere Formulare klicken oder gar für einen Newsletter anmelden. Überflüssige Schritte sollten soweit wie möglich vermieden werden.

Und da es sich um Micro Moments handelt, muss die Information auch schnell verfügbar sein. Menschen möchten möglichst unkompliziert mobil einkaufen können, in Videos schnell zum Punkt kommen und so schnell wie möglich dazulernen. Wir tendieren dazu, auf Mobilgeräten noch ungeduldiger zu sein als sonst. Daher sollte für einen langfristigen Erfolg in der digitalen Welt auch die mobile User Experience einfach, schnell und reibungslos sein.

Suchmaschinen zählen nach wie vor

Facebook ist das neue Internet? Das mag zu einem Teil stimmen, aber vor allem im mobilen Bereich spielen Suchmaschinen bei der Informationsbeschaffung und vielen Entscheidungen eine große Rolle. Mehr als die Hälfte der Smartphone-Nutzer entdecken neue Produkte oder Unternehmen während sie auf ihrem Gerät nach Informationen suchen. Es gibt also auch in diesem Bereich nach wie vor großes Potential. Aber auch hier gelten die gleichen Regeln wie für Micro Moments: Informationen müssen einfach, schnell und hilfreich sein. Denn vor allem wenn man von einer Suchmaschine kommt, ist eine Website schneller geschlossen als man denkt.

Und was ist mit Social Web?

Auch wenn diese Micro Moments vor allem mobil eine immer größere Rolle spielen werden, verlagern sich viele Online-Aktivitäten immer mehr ins soziale Netz. Welche Rolle Facebook, Instagram, YouTube und Co bei der Kundengewinnung spielen können, decken wir in unserem nächsten Blog-Beitrag zum Thema auf.

Weitere Informationen zum Thema Micro Moments: Google.com

Veröffentlicht in Vertrieb 4.0 und verschlagwortet mit , , , , , .

Dominik Berger